Am Anfang war die Frage! Oder?

Oktober 2015

Projekte starten

Womit beginnen Projekte? Was steht am Anfang? Die meisten Menschen antworten: mit einer Idee! Das ist natürlich eine Möglichkeit, aber nicht die einzige. Nehmen Sie an, ein Unternehmen stellt fest, dass es zu wenig Kunden hat. Was wäre die Lösung?

Es kann sein, dass das Unternehmen mit der Idee startet, „Wir wollen neue Kunden gewinnen.“ Man kann diese Idee analysieren und wird vielleicht ein Projekt starten, Aktionen zu planen, um auf sich und Ihre Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Es kann sein, dass das Unternehmen damit sehr erfolgreich ist.

Es kann aber auch sein, dass man mit dieser Idee am Ziel vorbeigeschossen hat. Vielleicht ist Kundengewinnung in diesem Segment extrem teuer oder nicht gewinnbringend, zB aufgrund der Marktsituation mit einem großen, aggressiven Mitbewerber. Dann wäre es wahrscheinlich sinnvoller gewesen nicht mit der Idee „Wir möchten neue Kunden gewinnen!“ zu starten, sondern mit der Problemdefinition, „Wie kann ich angesichts des neuen, aggressiven Mitbewerbs meinen Standort und meine Produkte/Dienstleistungen sichern?“ Wenn man dies als Ausgangspunkt ansieht, kann man neue Lösungen finden; zB könnte man feststellen, dass im Vergleich zu Kundengewinnungsaktionen Kundenbindungsprogramme oder Kooperationen sinnvoller und erfolgreicher sind.

Die Frage, WIE ein Projekt gestartet wird, ist essentiell für den weiteren Verlauf und Erfolg des Projekts. 

Der Vorteil des Startens mit einer Problemstellung besteht darin, dass Sie offen sind für mögliche Lösungsansätze und sich nicht zu schnell einengen auf eine Variante, die vielleicht naheliegend erscheint, aber nicht wirklich das Problem löst. Oft verhält man sich wie ein Arzt, der schon weiß, was er dem Patienten verschreibt, sobald dieser bei der Tür hereinkommt.

Am Anfang war... die Frage. 

 

ps.: In den nächsten Blogs möchte ich eine von mir entwickelte Fragetechnik vorstellen, um Projekte erfolgreicher starten zu können.

Schließen

News abonnieren

per E-Mail:
Möchten Sie die News per E-Mail abonnieren? Geben Sie bitte Ihren Namen und E-Mail-Adresse an und Sie werden umgehend bei neuen Newsberichten informiert. Natürlich können Sie dieses Abo jederzeit wieder beenden.


per News-Feed:
Mit dem RSS-Feed können Sie unsere News in Ihrem Newsreader abonnieren. Kopieren Sie dazu folgende Webadresse und tragen Sie diese in Ihrem Newsreader ein:
http://www.christian-bachler.com/de/aktuell/feed/